Reit- und Fahrverein Aschendorf

 

Das sind wir ...

 


Unser Verein:

Der Reit- und Fahrverein Aschendorf besteht seit 1920 und ist seit 2005 am Hofer Kirchweg mit einer neu errichteten Halle beheimatet. Die Anlage des Vereins bietet eine 25 x 60 m Halle mit angegliedertem Casino, 30 Paddockboxen, eine Waschbox und Solarium, 3,5 h Weidefläche, eine Lagerungshalle für Heu & Stroh und ein Außenreitplatz inkl. Parcours. Ein schönes Ausreitgelände befindet sich direkt hinter der Anlage unseres Vereins.

Halle

 

 











Der Vorstand:

1. Vorsitzender:        André Hamers

2. Vorsitzender:       Frank Berenzen

Kassenwart:             Heinz Brinkmann

Schriftführerin:         Birgit Schwindel

stellv. Schriftführerin:  Anna Schmitz

Reitwartin:                Katharina Klemp

Hallenwart:               Karsten Meiners

Jugendwartin:           Heike Geerdsema


Satzung2019.pdf (180.87KB)
Satzung2019.pdf (180.87KB)

 

 

Standarte














Chronik unseres Vereins:

Der Reit- und Fahrverein Aschendorf kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Im Jahr 1920 wurde der Verein von den zwei Landwirten Clemens Vagedes und Hermann Rieke-Heyen gegründet und damit der erste Reit-und Fahrverein im Emsland. Nach 2 Jahren wagte man den ersten öffentlichen Auftritt mit einem Tierschaufest. Nach dieser Aktion kam es auch in anderen Ortschaften zur Gründung ähnlicher Vereine. Aus den Jahren 1926 bis 1933 wird von vielen Turnieren, Fuchsjagden und gemeinsamen Ausritten berichtet. Das letzte Reitereignis vor dem Krieg war die Hubertusjagd 1939. Im Oktober 1946 trafen sich alte und neue Mitglieder um die aktive Reitsporttätigkeit wieder aufzunehmen. Es ging wieder aufwärts, Veranstaltungsort war zu dieser Zeit der Reitplatz hinter der staatlichen Moorverwaltung in Aschendorf. Durch die gewachsene Zahl an Mitgliedern und die Erfolge im Reitsport, beschloss der Rat der Stadt Aschendorf 1971 den Bau einer Reithalle auf Gut Altenkamp. Nach dem Einzug 1972 wurde die Reitanlage in den folgenden Jahren immer weiter ausgebaut. Anfang der 80er Jahre erlebt der Reit-und Fahrverein seine Blütezeit, er wurde mit der Ausrichtung der Weser-Ems Meisterschaften 1982 betraut. Einem Turnier, bei dem Reiter und Fahrer aus den Bezirksverbänden Osnabrück, Oldenburg, Ostfriesland und Emsland an den Start gingen.

Ein Jahr danach folgte ein weiteres sportliches Großereignis: die deutsche Meisterschaft der Ponyreiter und der Bundeswettkampf der elf Landesverbände der Nationalen Deutschen Reiterlichen Vereinigung wurde in Aschendorf ausgetragen. Neben zahlreichen anderen Wettkämpfen blieb der Reit. und Fahrverein Aschendorf über 15 Jahre hinweg Ausrichter der Weser-Ems Meisterschaften. Viele Besucher erlebten dabei den Reitsport hautnah und so manchen fand hierdurch den Weg in den Verein.

Nach einigen ruhigeren Jahren, wurde es unerwartet turbulent im Verein. Durch den regierungsseitigen Beschluss, den historischen gartenbaulichen Urzustand des Gut Altenkamp wieder herzustellen, war ein Umzug der gesamten Reitanlage unumgänglich. Nach Abschluss der Arbeiten an der neuen Reithalle am Hofer Kirchweg, verließ man schließlich 2005 schweren Herzens Gut Altenkamp. Allerdings bietet die neue Halle einiges mehr, als der in die Jahre gekommene Altbau im Gut Altenkamp. Hell, freundlich und großzügig bietet sie den Mitgliedern und Pferden einen Platz zum Wohlfühlen. Der nahe Anschluss an den Tunxdorfer Wald und den Draiberg bieten optimales Ausreitgelände. Seit September 2009 stehen den Reitern nun auch ein Springplatz sowie ein Dressurplatz unter freiem Himmel zur Verfügung.

Besucher sind immer herzlich willkommen vorbeizuschauen.

 

Weser-Ems-Meisterschaften